Warum war der Mond ratselhaft?

Warum war der Mond rätselhaft?

Lange Zeit in der Menschheitsgeschichte war der Mond etwas Rätselhaftes, genau wie Sonne und Sterne. Die Menschen wussten nicht, was genau der Mond ist, warum er in so einer Regelmäßigkeit auf- und untergeht. Eine naheliegende Erklärung war, dass es sich um ein übernatürliches Wesen, um eine Gottheit, um eine geheimnisvolle Kraft, handelt.

Was ist ein wunderschöner Mädchenname?

Ein wunderschöner Mädchenname, der vor allem in Deutschland noch relativ selten ist. In der polynesischen Sprache bedeutet Mahina so viel wie Mond. Abgeleitet wurde der Name von der hawaiianischen Mond-Göttin Hina. Der Sage nach war Hina so wunderschön, dass die Menschen sie niemals in Ruhe ließen, also flüchtete sie auf den Mond.

Warum ist der Mond wissenschaftlich erforscht?

Heute ist der Mond wissenschaftlich erforscht. Bereits vor 6 Jahrzehnten setzten erste Menschen Fuß auf den Mond. So steht der Mond heute für beides: Spiritualität und Wissenschaft. Er ist ein Symbol für mythologische Götter und Göttinnen. Er ist verantwortlich für die Entstehung der Gezeiten unseres Ozeans.

LESEN:   Woher kommt das Funkeln der Sterne?

Wie weit entfernt sich der Mond von der Erde?

Wenn die Uhr genau genug geht, können sie den Abstand zum Mond bis auf wenige Millimeter genau messen. Dabei haben sie eine überraschende Feststellung gemacht: Der Mond entfernt sich jedes Jahr um etwa 3,8 Zentimeter von der Erde! Warum haben Planeten Monde? Die Erde hat einen, der Mars zwei, Jupiter und Saturn sogar je über sechzig!

Kann man die Einschläge auf dem Mond sehen?

Am Mond kann man sehen, dass Einschläge von Himmelskörpern wie Meteoriten und Asteroiden häufig stattgefunden haben – genauso auch auf der Erde! Während sich die Einschlagkrater auf der Erde aber durch Erosion und dem Einfluss von Wasser verändern, sodass sie sogar verschwinden, bleiben die Krater auf dem Mond erhalten.