Was bedeutet der Name Kirsten?

Was bedeutet der Name Kirsten?

Kirsten ist ein aus Norwegen, Schweden, Dänemark und dem Niederdeutschen stammender Vorname. Als Unisex-Name kann er sowohl für Mädchen als auch für Jungen verwendet werden. Er ist eine Abwandlung der Namen Christian und Christiane, die dem griechischen „Christós“ entspringen und „der Gesalbte“ bedeuten.

Woher stammt der Name Kerstin?

Kerstin ist eine skandinavische Abwandlung von Christiane. Kerst ist eine durch Metathesis entstandene Form von Christ. Es bedeutet also so viel wie die Christliche, die Gottestreue, die Gesalbte.

Wie viele Menschen heißen Kerstin?

Nicht einmal ein Promille aller in Deutschland geborenen Mädchen werden Kerstin genannt. Tatsächlich erhalten derzeit von 10.000 Mädchen nur ungefähr 2 diesen Namen. Im Beliebtheitsranking aller Mädchennamen belegt Kerstin in unserer Vornamensstatistik Platz 688.

LESEN:   Wie schreibt man Lapprig?

Was bedeutet der Name Kersten?

Kersten ist wie Karsten oder Carsten die nordische/plattdeutsche Form von Christian und ein vornehmlich männlicher Vorname. Der Vorname kommt vom lateinischen christianus sowie vom griechischen christianós (χριστιανός), Christ bzw. christlich, was von Christós (Χριστός) abgeleitet ist.

Kann man Kerstin mit C schreiben?

Namensvarianten Kerstin – Christina – Cerstin So sind zum Beispiel Christina, Cristin, Hristina und Cerstin Namensvarianten von Kerstin, es gibt aber auch noch einige mehr, nämlich Christin, Krystina, Christine, und Cristina sowie auchCristine und Krystyna.

Wann ist Namenstag Kerstin?

Der Namenstag für Kerstin ist am 24. Juli und am 15. Dezember.

Wann ist der Namenstag von Kerstin?

Wann hat Andreas Namenstag?

30. November
Namenstag. Der Namenstag von Andreas ist der 30. November (Andreastag), der Gedenktag des Apostels Andreas.

Wann ist der Namenstag von Birgit?

Der Namenstag für Birgit ist am 1. Februar, 23. Juli und am 8. Oktober.

Ist Kirsten männlich oder weiblich?

Kirsten ist als männlicher und weiblicher Vorname zulässig. Heute wird dieser überwiegend weiblich verwendet. Bei Verwendung für eine männliche Person muss in Deutschland nach aktuellem Namensrecht ein zweiter, eindeutig männlicher Vorname hinzugefügt werden. Kirsten ist eine skandinavische Abwandlung von Christine.

LESEN:   Was genau ist eine Kathedrale?

Wie oft wird der Name Kirsten vergeben?

Im Jahr 2016 wurde der Name Kirsten nur ein einziges Mal vergeben. Die beliebtesten Mädchennamen in Österreich sind derzeit Anna, Emma, Marie und Lena. Mit einer ähnlichen Häufigkeit wie Kirsten werden zum Beispiel die Namen Nataša, Joyce, Gözde und Gül vergeben.

Was ist Kirsten in Dänemark?

Der Name stammt aus den nordischen Raum (Schweden, Dänemark) und ist dort ein Jungenname. In Dänemark ist es nicht ein Jungenname, nur als Mädchenname anerkannt. Hierzulande wird er oft als Mädchenname verwendet. Kirsten ist eine Abwandlung von Kristina („die Gesalbte“, „Anhänger Christi“)

Was ist die Abwandlung von Kirsten?

Herkunft und Bedeutung [ Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Kirsten ist eine skandinavische Abwandlung von Christine. Es bedeutet so viel wie die Christliche, die Gottestreue, die von Christus gesalbte. Ursprünglich war der Name Kirsten ebenso wie Evelyn ein Männername als Abwandlung zu Christian .