Was geschah mit Captain Apollo?

Was geschah mit Captain Apollo?

„Kampfstern Galactica“ „Captain Apollo“ ist tot! Eine traurige Nachricht für Sci-Fi-Fans weltweit: Der Schauspieler Richard Hatch, der von 1978 bis 1979 den beliebten „Captain Apollo“ gespielt hatte, starb im Alter von 71 Jahren an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Wer sind die letzten fünf Zylonen?

Gegen Ende der dritten Staffel suchte man dann die so genannten „Final Five“, deren Identität selbst den bekannten Zylonen verborgen war. Im Staffelfinale werden vier der Fünf schließlich aktiviert: Samuel T. Anders, „Chief“ Galen Tyrol, Tory Foster und Col. Saul Tigh.

Wer hat die Zylonen erschaffen?

Sie existieren in mehrere Formen, von denen einige in ihrem Aussehen und ihrer Funktion mechanisch sind, während andere Menschen ähneln und sogar das Verhalten des Menschen nachahmen (Battlestar Galactica, Caprica). Der Mensch erschuf die Zylonen.

LESEN:   Wie wird die Kalibrierung durchgefuhrt?

Was ist das Konzept der Apollo-Mission?

Konzept der Apollo-Mission | Die zwei Teile der Mondmission: Ein kleines Raumschiff samt Kommandokapsel (links) bringt drei Astronauten in die Mondumlaufbahn; dort steigen zwei von ihnen in die Landefähre (rechts) um. Ein zweiter Tank hätte die Raumschiffe aber schwerer gemacht, und das ist stets ein Problem bei Raketenstarts.

Was waren die Rechnungen während der Apollo-Programme?

Rechnungen während des Mercury- und Gemini-Programms hatten ergeben, dass der Sauerstoff im Inneren der Kommandomodule ohnehin nicht ausreichte, um ein schlimmes Feuer in Gang zu setzen. Die Raumkapsel des Apollo-Programms war allerdings deutlich voluminöser.

Was ist das diplomatisch formulierte Fazit des Apollo-Teams?

Das diplomatisch formulierte Fazit der von der NASA eingesetzten Expertengruppe: Das Apollo-Team habe es versäumt, banale, aber ebenso essenzielle Sicherheitsfragen mit hinreichender Aufmerksamkeit zu bedenken. Die „New York Times“ fällt nach der Lektüre des Berichts ein schärferes Urteil.