Was ist das Besondere an der gronlandischen Sprache?

Was ist das Besondere an der grönländischen Sprache?

Es zeichnet sich wie alle Sprachen dieser Sprachfamilie durch seinen stark polysynthetischen Aufbau aus, der sehr lange Wörter bis hin zu Einwortsätzen ermöglicht. Grönländisch verfügt über acht teils sehr verschiedene Dialekte, die in drei Hauptdialekte gegliedert werden.

Wie sagt man auf Grönländisch Hallo?

Um es einfach zu machen, kann man damit anfangen, das Wort “Hallo” zu lernen, was auf Grönländisch “aluu” heißt oder “auf Wiedersehen”, was mit “baaj” übersetzt wird. Es erinnert an das Englische “hello” und “(good)bye”.

Welche Sprachen sprechen die Inuit?

In Nordostkanada und Grönland sprechen die Inuit die Sprache Inuktitut, im arktischen Zentralkanada sprechen sie Inuinnaqtun. Inuit bedeutet Menschen. Als Oberbezeichnung benutzt man auch das Wort Eskimo, wobei damit auch die Volksgruppen gemeint sind, die in Russlands Norden und in Alaska wohnen.

LESEN:   Was war der erste superheldenfilm?

Wie nennt man die Inuit?

Inuit nennt man die Völker, die im Norden Kanadas und in Grönland leben. In Nordostkanada und Grönland sprechen die Inuit die Sprache Inuktitut, im arktischen Zentralkanada sprechen sie Inuinnaqtun.

Was ist die Inuit-Region in Kanada?

Inuit Nunangat umfasst das Territorium Nunavut, Nunavik in Nord-Québec, Nunatsiavut in Labrador sowie die Inuvialuit-Region in den Nordwest-Territorien (zusammen 35 \% der Landmasse Kanadas, knapp 57.000 Einwohner, darunter 47.000 Inuit, und 94 \% der insgesamt 42.980 Inuktut-Sprecher).

Wie hoch ist der Sprecheranteil in Inuit?

Am höchsten ist der Sprecheranteil in Nunavik (99 \%), gefolgt von Nunavut ( Qikiqtaaluk und Kivalliq je 95 \%, Kitikmeot 62 \%) sowie Nunatsiavut im Osten und der Inuvialuit-Region im Westen (je 21 \%). Die entsprechenden Zahlen für Ost-Inuit (Inuktitut i. e. S.) liegen bei 39.475 Sprechern bzw. 35.730 Muttersprachlern.