Was ist der Weltrekord im Diskuswerfen?

Was ist der Weltrekord im Diskuswerfen?

Chronologische Übersicht Männer Weltrekord Diskuswerfen

Weite in Meter Diskuswerfer Ort
74,08 Jürgen Schult Neubrandenburg
71,86 Juri Dumtschew Moskau
71,16 Wolfgang Schmidt Berlin
70,86 Mac Wilkins San José

Was ist der Weltrekord im Speerwerfen?

Speerwurf ist eine Disziplin der Leichtathletik, bei der ein Speer nach einem Anlauf möglichst weit zu werfen ist. Dafür stehen im Wettkampf sechs Versuche zur Verfügung. Die besten Speerwerfer erreichen bei den Männern über 90 Meter (Weltrekord: 98,48 m), bei den Frauen ca.

Wie groß ist ein weiblicher Diskuswerfer?

Der Diskus hat einen Radius von 11 Zentimetern und wiegt zwei Kilogramm, wobei der Diskus für weibliche Diskuswerfer nur einen Kilogramm wiegt. Einen Diskus regelgültig zu werfen, ist gar nicht so einfach wie es klingt. 1912 wurden genaue Regeln für diesen Sport festgelegt, die unbedingt einzuhalten sind.

Wie war der Diskuswurf in der Antike betrieben?

In der Antike wurde der Diskuswurf als Wettkampf unter der Bezeichnung Diskos betrieben. Der Diskuswerfer wurde dabei als der Inbegriff des Athleten angesehen. Erstmals ist Diskuswurf als olympische Disziplin bei den antiken Olympischen Spielen des Jahres 708 v. Chr. nachweisbar.

LESEN:   Ist Patricks Haus ein Stein?

Welche Beschleunigung bekommt der Diskus beim Werfen?

Während der eineinhalbfachen Drehung bekommt der Diskus eine solche Beschleunigung, dass er anschließend sehr weit fliegt. Der Diskus muss beim Werfen unbedingt gleichmäßig beschleunigt werden, um eine gute Weite zu erzielen.

Wie war der Diskuswurf bei den Olympischen Spielen zugelassen?

Von 1928 an, als auch Frauen erstmals zum Diskuswurf bei den Olympischen Spielen zugelassen waren, wurde aus einem Wurfkreis mit 2,5 m Durchmesser geworfen. Heute besteht ein Wettkampf aus sechs Versuchen. Nur die beste gültige Weite eines Athleten zählt. Nach drei Runden qualifizieren sich die besten acht Athleten für die drei Finalrunden.