Was ist die Rede des Erzahlers?

Was ist die Rede des Erzählers?

Und meistens reden sie: miteinander oder mit sich selbst. Doch auch das Erzählen an sich ist eigentlich Rede: die Rede des Erzählers. Somit besteht ein Erzähltext aus Erzählerrede und Figurenrede. Und während Erstere einfach die Rede des Erzählers darstellt, findet man Letztere in verschiedenen Formen: im Bewusstseinsstrom.

Wie Erzählst du dem Leser den Hauptteil der Geschichte?

Die Einleitung: Am Anfang erzählst du dem Leser von den Hauptpersonen (dem Mädchen) und was sie gerade machen (Besuch im Zoo). Der Hauptteil: Der Hauptteil ist die spannendste Stelle (das Mädchen fällt in den Graben und es ist keine Rettung in Sicht) in der Geschichte.

Wie geht es mit dem Hauptteil in der Geschichte?

Am besten eignet sich folgende Struktur: Die Einleitung: Am Anfang erzählst du dem Leser von den Hauptpersonen (dem Mädchen) und was sie gerade machen (Besuch im Zoo). Der Hauptteil: Der Hauptteil ist die spannendste Stelle (das Mädchen fällt in den Graben und es ist keine Rettung in Sicht) in der Geschichte.

LESEN:   Welche sind die besten Webseiten?

Warum wiederholen sich die Ereignisse der Vergangenheit nicht einfach?

Denn natürlich wiederholen sich die Ereignisse der Vergangenheit nicht einfach. Jede Zeit hat ihre eigenen Rahmenbedingungen und Probleme. Man kann die Gegenwart nicht mit der Vergangenheit gleichstellen oder noch schlimmer: Versuchen, die Zukunft mit Hilfe der Vergangenheit vorherzusagen. So funktioniert die Welt nicht.

Wie wird die wörtliche Rede abgetrennt?

Die wörtliche Rede wird vom Begleitsatz durch ein Komma abgetrennt. Dieses steht außerhalb der Anführungsstriche. „Mir ist kalt“, sagte Fritzchen. Wenn auf den Satz der wörtlichen Rede der Begleitsatz folgt, wird bei Aussagesätzen kein Punkt gesetzt.

Ist Ethos ein Phänomen?

Ethos ist ein vom Orator produziertes Phänomen, es geht in dieser Kategorie nicht um Spiegelung von Innerlichkeit oder den Charakter im Sinne eines authentischen Ausdrucks von Persönlichkeit.

Was ist die indirekte Rede?

Die indirekte Rede. Wie der Name schon sagt, wird hier das, was eine Figur sagt oder denkt, nur indirekt (in verkürzter Form) wiedergegeben. Hierbei tritt der Erzähler nicht in den Hintergrund, sondern vermittelt das Geschehen. Im Gegensatz zur direkten Rede wird hier beim Leser Distanz zum Erzählten erzeugt.

LESEN:   Kann man durch Planks ein Sixpack bekommen?

Ist die Wiedergabe des Gesagten authentisch?

Der Einfluss der Erzählers auf die Wiedergabe des Gesagten ist hier also klar erkennbar. Doch während das Gesagte in der indirekten Rede weniger authentisch wirkt, ist die indirekte Rede gerade für das Erzählen authentischer als die wörtliche Rede.