Was ist ein franzosischer Kragen?

Was ist ein französischer Kragen?

Der französische Kragen ist der Klassiker unter den Hemdkragen und zeichnet sich durch seine breite Form und spitzen Kragenschenkel aus. Er ist ein Alleskönner, sodass Sie ihn mit allen Krawatten und jedem Krawattenknoten tragen können.

Welche Hemdkragenformen gibt es?

Die drei bekanntesten und meistverwendeten Kragenformen bei Herrenhemden sind der Kentkragen, Haifischkragen und Button-Down-Kragen. Neben diesen Formen gibt es auch etwas weniger bekannte, wie der New Kent Kragen, Tab-Kragen oder Kläppchenkragen.

Was ist Tab-Kragen?

Der englische Tab-Kragen, dessen beide Kragenschenkel sich mithilfe eines Stoffbündchens und einem kleinen Druckknopf hinter dem Krawattenknoten schließen lassen, ist ein besonderer Kragen und eignet sich hervorragend für hohe Krawattenknoten.

Warum gibt es Kragen?

Seit dem 13. Jahrhundert gibt es den Kragen (Mehrzahl: die Kragen, regional auch die Krägen) als schmückendes Element an der Kleidung. Der Kragen hat sein Gegenstück in der Manschette, beide hatten formal oft eine gewisse Ähnlichkeit, nahmen Bezug aufeinander und ergänzten sich.

LESEN:   Was gehort alles zu den Mietkosten?

Wie sieht ein Haifischkragen aus?

Haifischkragen – modern & gern gesehen Beide Hemdspitzen sind stark gespreizt und liegen relativ weit voneinander entfernt ( ca. 160 Grad). Somit sieht der Haifischkragen (engl. Cut-away) aus, als hätte ein Hai „ein Stück aus dem Kragen herausgebissen“.

Wie trägt man eine kragennadel?

Hemden mit Piccadillykragen werden stets mit geschlossenem Kragen, mit Krawatte sowie mit einer Kragennadel (Pin) getragen. Diese Kragennadel wird hinter der Krawatte durch zwei kleine umsäumte Löcher in den Kragenspitzen geschoben.

Was ist ein under Button Down Kragen?

Der Button-Under-Kragen (oder auch Underbuttonkragen) ist ein förmlicher Kragen, der mit oder ohne Krawatte getragen werden kann. Die Kragenschenkel sind unsichtbar von unten mit zwei kleinen Knöpfen fixiert.

Wem steht Stehkragen?

Der Stehkragen ist auch ein fester Bestandteil der christlichen Geistlichen Kleidung, die in der Regel Priester und Geistliche sehen tragen. Aber denke nicht, dass Anzüge mit Stehkragen ausschließlich dem Adel und Männern in Uniform vorbehalten sind.

LESEN:   Was ist wichtig in einer Freundschaft?

Welcher Hemdkragen ist in?

Der Kent-Kragen ist der Allrounder unter den Hemdkragen. Besonders seriös wirkt er bei Businessmeetings im Anzug oder geschäftlichen Abendveranstaltungen. Er zeichnet sich durch seine besonders langen nach unten gezogenen Kragenschenkel aus, die sich sowohl mit Krawatte als auch Fliege tragen lassen.