Was ist eine Demonstration im politischen Sinne?

Was ist eine Demonstration im politischen Sinne?

Dieser Artikel behandelt Demonstrationen im politischen Sinne. Weitere Bedeutungen sind unter Demo aufgeführt. Eine Demonstration (von lateinisch demonstrare, zeigen, hinweisen, nachweisen, Kurzform: Demo) im politischen Sinne ist eine in der Öffentlichkeit stattfindende Versammlung mehrerer Personen zum Zwecke der Meinungsäußerung.

Wie funktioniert der Unterricht ohne Unterbrechungen?

Der Unterricht verläuft ohne Unterbrechungen. Damit Lernen stattfinden kann, ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler sich auf den Unterricht konzentrieren und diesen nicht stören. Die Lehrkraft ist in der Lage, die Klasse dahingehend zu ‚managen‘. 1. 2. 3. Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.

Was ist die größte Demonstration der Wendezeit?

4. November 1989: die größte Demonstration der Wendezeit, über 500.000 Menschen demonstrierten auf dem Alexanderplatz für Meinungs- und Versammlungsfreiheit 12. Januar 1991: Über 200.000 Menschen in ganz Deutschland demonstrieren gegen den Golfkrieg.

Wie überwiegt das Interesse der Öffentlichkeit an einer Berichterstattung?

Es überwiegt dann in der Regel das Interesse der Öffentlichkeit an einer Berichterstattung. Dazu gehören Informationen des Berufslebens oder Äußerungen, die ohnehin in der Öffentlichkeit getätigt wurden und daher weniger schutzwürdig sind. In die private Sphäre darf nur ausnahmsweise eingegriffen werden.

LESEN:   Wie dick ist die Rinde vom Mammutbaum?

Wie entstand die Montagsdemonstrationen in der DDR?

Die Montagsdemonstrationen 1989 in der Endphase der DDR verliefen völlig gewaltfrei . 2007 entstand unter linksorientierten, antiautoritären Gruppen das Demonstrationskonzept Out of Control, um Polizeieinsätze und Taktiken wie beispielsweise Wanderkessel oder die präventive Überwachung von Versammlungen systematisch zu erschweren.