Was soll das Schreiben eines Essays fordern?

Was soll das Schreiben eines Essays fördern?

Generell gilt: Das Schreiben eines Essays soll die kritische Beurteilung und das Abwägen verschiedener (wissenschaftlicher) Positionen fördern. Du sollst lernen, aus anderen Meinungen und Sachverhalten eigene Ideen zu entwickeln und diese in einen größeren Gesamtzusammenhang einzuordnen.

Was ist ein erklärender Essay?

Der erklärende Essay bezieht sich auf eine bestimmte Situation oder einen Prozess und hat die Aufgabe, diese zu erklären und zu erläutern. Dazu führt er die wichtigsten Aspekte zum jeweiligen Thema an. Der analytische Essay analysiert und interpretiert ein literarisches Werk auf seine Motive, Charaktere und Bedeutungen.

Wie führst du das Thema eines Essays aus?

Im Hauptteil führst du das Thema deines Essays aus. Wie du das tust, hängt ein wenig von der Art des Essays ab, für das du dich entscheidest. In einem erklärenden Essay solltest du mehr erklärende Informationen liefern, bei einem argumentativen Essay steht dein Argumentationsstrang im Vordergrund.

LESEN:   Wie heisst der Tanz unter der Stange?

Wie lässt sich ein Essay bezeichnen?

Deshalb lässt sich ein Essay auch als eine Art Denkversuch bezeichnen, in dem du möglichst geistreich ein Thema aus Wissenschaft, Kultur oder Gesellschaft betrachtest. Der Vorteil: Da du eben nicht beweisen musst, dass du wissenschaftlich korrekt arbeiten kannst, bietet dir diese Textsorte einige Freiheiten.

Wie sollte ich ein wissenschaftliches Essay schreiben?

Also, ebenfalls ganz wichtig: Um ein wissenschaftliches Essay schreiben zu können, musst du zuerst so viel wie möglich lesen! Anders als eine Hausarbeit, ist ein Essay keine Textform, in der Quellen sauber zitiert und nach der guten Praxis der Wissenschaft aufgearbeitet werden.

Wie sollte der Essay verfasst werden?

Der Essay sollte also als fortlaufender Text verfasst werden – natürlich mit Absätzen. Der Essay enthält in der Regel eine kurze Einleitung, eine These und deren Diskussion und einen Schlussteil.