Welche Bedeutung hat das Substantiv Boykott?

Welche Bedeutung hat das Substantiv Boykott?

Boykott Das Substantiv Boykott hat zwei Bedeutungen: Die politische und soziale Ächtung oder der (vorübergehende) Abbruch von politischen, wirtschaftlichen und sozialen Beziehungen zu einer Person, einer Gruppe, einer Firma oder einem Land.

Warum meidet man mit einem Boykott?

Das bedeutet, dass man diese „ächtet“, also meidet und ausschließt. Mit einem Boykott möchte man zeigen, dass man mit bestimmten Verhaltensweisen von Personen, Firmen oder auch Regierungen nicht einverstanden ist.

Was ist der wirtschaftliche Boykott?

Der wirtschaftliche Boykott dient insbesondere der Ausschaltung von Konkurrenz; der soziale Boykott als Druckmittel von Interessensgruppen (etwa im Arbeitskampf ). Der politische Boykott ist überwiegend ein staatliches Sanktionsmittel gegenüber anderen Staaten.

Was ist ein außenwirtschaftlicher Boykott?

Außenwirtschaftlich gesehen ist ein Boykott ein privatwirtschaftlich organisierter Abbruch der Wirtschaftsbeziehungen, indem bestimmte Produkte eines Herstellers oder eines Staats nicht mehr gekauft oder Kunden bzw. Länder nicht mehr beliefert oder bedient werden.

LESEN:   Wann ist der Namenstag von Cindy?

Warum ist ein Boykott zulässig?

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) stellte in seinem Lüth-Urteil fest, dass der Aufruf zu einem Boykott eine zulässige Ausübung der Meinungsfreiheit ist. Dies gilt jedoch im Kartell- und Lauterkeitsrecht nur beschränkt.

Wie kann man Verbraucher boykottieren?

So können sich beispielsweise Verbraucher zum Boykott (Kaufverzicht) von bestimmten Waren entschließen; Staaten können durch Abbruch oder Einschränkung ihrer wirtschaftlichen Beziehungen andere Staaten boykottieren (z. Boykott «Ölboykott», bei dem erdölproduzierende Länder die Lieferung von Erdöl an Verbraucherländer sperren; siehe auch Embargo ).

Was ist ein politischer Boykott?

Der politische Boykott ist überwiegend ein staatliches Sanktionsmittel gegenüber anderen Staaten. Dagegen handelt es sich bei einem Schulstreik um eine Variante des politischen Boykotts, die sich vor allem an Entscheidungsträger im eigenen Staat richtet.