Wie nennt man die indirekte Rede auch?

Wie nennt man die indirekte Rede auch?

indirekte Rede im Deutschunterricht Wenn du im Deutschunterricht (oder auch in jeglicher anderen Situation) in geschriebener, gehobener Sprache etwas wiedergeben möchtest, das jemand anderes gesagt hat, dann benutzt du also den Konjunktiv.

Was ist die indirekte Rede Deutsch?

Die indirekte Rede steht nicht wie die direkte Rede in Anführungszeichen, sondern in einem Nebensatz mit dem einleitenden Subjunktor „dass“ oder in einem Hauptsatz im Konjunktiv I oder II. Neben der indirekten Rede gibt es die direkte Rede und die erlebte Rede.

Was wird in der indirekten Rede wiedergegeben?

In der indirekten Rede wird etwas wiedergegeben, was ein anderer gesagt oder gefragt hat. Es wird im Vergleich zur direkten Rede nicht der originale Wortlaut (O-Ton), sondern nur der Inhalt sinngemäß weitergegeben.

LESEN:   Warum sollte der Verfasser die Dokumentation behalten?

Was ist eine indirekte Rede ohne Konjunktion?

Beginnen wir die indirekte Rede ohne Konjunktion, steht nach dem Komma ein ganz normaler Hauptsatz (im Konjunktiv). Diese Form ist vor allem üblich, wenn mehrere Sätze in der indirekten Rede aufeinander folgen, ohne dass ein neuer Einleitungssatz dazwischen steht.

Was sind die Pronomen innerhalb der indirekten Rede?

Für Pronomen, die innerhalb der indirekten Rede deren Sprecher bezeichnen, existieren in manchen Sprachen spezielle Formen, sogenannte logophorische Pronomen (wogegen im Deutschen ein solcher Sprecher einfach durch das Personalpronomen in der dritten Person bezeichnet wird: „ Er sagte, dass niemand ihn gesehen habe“).

Wie ist der Unterschied zwischen direkter und indirekter Rede gesetzt?

Alle Fragen, Imperative und Nebensätze werden in den Konjunktiv gesetzt. In vielen anderen Sprachen ist der Unterschied zwischen direkter und indirekter Rede kaum stilistisch fassbar und weniger streng. So steht es dem Sprecher im Japanischen frei, Pronomen oder Modus zu ändern.