Wie ublich oder als ublich?

Wie üblich oder als üblich?

alles beim Alten · das Übliche · (etwas ist / war) nicht ungewöhnlich · nichts Außergewöhnliches · unverändert · weiter wie bisher · wie bereits bekannt · wie eh und je · wie gewöhnlich · wie gewohnt · wie (schon) immer · wie sonst auch · wie üblich · wie zuvor (auch) · wie gehabt (ugs.)

Was bedeutet nicht üblich?

Adjektiv – 1. abgesondert, zusätzlich; 2. außergewöhnlich, nicht alltäglich; 3.

Sind mir sehr vertraut Synonym?

beliebte Synonyme

  • kennen(bekannt sein mit)
  • bekannt sein mit(vertraut sein mit)
  • kundig sein(bekannt sein mit)
  • kennen gelernt haben(bekannt sein mit)
  • nahe stehen(bekannt sein mit)
  • eingenommen sein von(bekannt sein mit)

Ist üblich ein Adjektiv?

üb·lich, Komparativ: üb·li·cher, Superlativ: am üb·lichs·ten. Bedeutungen: [1] gewöhnlich oder häufig auftretend, normal.

Warum kommt das Wort häufig in deutschsprachigen Texten vor?

Das Wort kommt in den letzten Jahren häufig in deutschsprachigen Texten vor. Die Worthäufigkeit sagt nichts über die Bekanntheit des Wortes oder das Vorkommen in der gesprochenen Sprache aus. Nach dem Wortschatzlexikon der Universität Leipzig steht das Wort an Position 3.292 der häufigsten Wörter.

LESEN:   Wie lange darf ein Pilot am Stuck fliegen?

Was ist in den Naturwissenschaften üblich?

In den Naturwissenschaften ist es üblich, Entdeckungen mit den klassischen Sprachen Griechisch und Latein zu benennen – so auch im Falle des Wortes Chromosom, das aus den griech… heute nur noch in übertragener Bedeutung üblich; der Ausdruck bedeutet eigentlich „ zu Ende baden “ und geht auf das 17.

Was sagt die Worthäufigkeit?

Die Worthäufigkeit sagt nichts über die Bekanntheit des Wortes oder das Vorkommen in der gesprochenen Sprache aus. Nach dem Wortschatzlexikon der Universität Leipzig steht das Wort an Position 3.292 der häufigsten Wörter. Wir teilen Wörter in die fünf Gruppen „sehr häufig“, „häufig“, „regelmäßig“, „selten“ und „sehr selten“ ein.