Wie werde ich Automechaniker?

Wie werde ich Automechaniker?

Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker bzw. die Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin ist eine duale Ausbildung, d.h. die Theorie findet in der Berufsschule und die Praxis im Betrieb statt. In der Regel dauert die Ausbildung 3,5 Jahre, kann aber guten Leistungen auf 3-2,5 Jahre verkürzt werden.

In was für eine Branche ist ein Kfz Mechaniker?

Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Was sollte man als Kfz Mechaniker gut können?

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Neben handwerklichem Geschick ist genaues und sorgfältiges Arbeiten wichtig. Der Umgang mit sicherheitsrelevanten Bauteilen erfordert Verantwortungsbewusstsein. Kenntnisse und Fähigkeiten in Mathematik, Physik und Interesse an Fahrzeugtechnik sind wichtige Voraussetzungen.

Ist KFZ-Mechaniker und Mechatroniker das gleiche?

Hörte der Autofachmann früher auf die Berufsbezeichnung Kfz-Mechaniker, heißt das Berufsbild seit 2003 Mechatroniker. Dazu nutzt die moderne Kfz-Werkstatt Diagnosegeräte mit entsprechender Software. Mechatroniker müssen also im Umgang mit Computern bewandert sein.

LESEN:   Wo hat Roy Lichtenstein gelebt?

Wie viel verdient ein ausgebildeter Kfz-Mechaniker?

Nach dem Lehrabschluss verdienen Facharbeiter meist zwischen 28.500 und 31.200 Euro jährlich. Wenn sie eine mittlere oder höhere Schule abgeschlossen haben, können sie mit Einstiegsgehältern zwischen 32.400 und 35.800 Euro brutto pro Jahr rechnen.

Was hat der Automechaniker mit Elektronik zu tun?

Der Automechaniker hat auch viel mit Elektronik zu tun. Dieser Fachmann prüft gerade mit einem Messgerät, ob am Fahrwerk dieses Autos alles in Ordnung ist. Automechaniker ist ein Beruf, für den es eine Ausbildung braucht. Er ist einer der beliebtesten Berufe, den junge Männer ergreifen.

Was gehört zu den Aufgaben des Automechanikers?

Zu den Aufgaben des Automechanikers gehört es, Kraftfahrzeuge und Anhänger zu inspizieren, zu warten, in Stand zu setzen, auszurüsten oder zu montieren. Die systematische Fehlersuche an mechanischen und elektronischen Systemen gehört ebenso zu seinen Tätigkeiten wie Vorbereitung und Durchführung der Hauptuntersuchung beim TÜV.

Welche Aufgaben hat ein Automechaniker im Freundeskreis?

LESEN:   Wer ist der beliebteste AOT Charakter?

Aufgaben und Tätigkeiten. Ein Automechaniker im Freundeskreis spart Geld, denn Kraftfahrzeuge müssen regelmäßig gewartet oder Verschleißteile erneuert werden. Zu den Aufgaben des Automechanikers gehört es, Kraftfahrzeuge und Anhänger zu inspizieren, zu warten, in Stand zu setzen, auszurüsten oder zu montieren.

Was ist das Berufsbild eines Mechanikers?

Das Berufsbild: Mechaniker / Mechanikerin. Egal, ob auf einer Bohrinsel eine Hebevorrichtung gebraucht wird, ein Automobilhersteller Fahrzeugrahmen produzieren will oder in einer Ölpumpe ein Zahnrad fehlt: Wenn es um Metallbauteile, Werkstücke, Stahl- und Blechkonstruktionen aller Art geht, kommen Mechaniker ins Spiel.