Wo kommt die echte Kamille vor?

Wo kommt die echte Kamille vor?

Vorkommen. Die ursprüngliche Heimat der Echten Kamille ist Vorderasien, Süd- und Osteuropa. Heute ist sie in ganz Europa, auch in Nord- und Südamerika und in Australien eingebürgert. Sie wächst auf Äckern und auf Ödland, bevorzugt auf frischen, nährstoffreichen, eher humosen Lehm- und Tonböden.

Wann gibt es Kamille?

Echte Kamille

Botanischer Name Matricaria recutita
Aussaatzeit / Pflanzzeit März-Mai
Blütezeit Mai-Oktober
Erntezeit Mai-Oktober
Standort sonnig bis halbschattig, nährstoffreiche und lehmig bis sandige Böden mit mäßiger Feuchte

Wie erkennt man die Echte Kamille?

Rundlich aufgewölbter Blütenboden, auf dem viele gelbe Röhrenblüten sitzen. Der Blütenboden ist von innen hohl, wenn man einen Querschnitt durch ihn macht. Die echte Kamille erreicht eine Größe von bis zu 50 cm. Alle Pflanzenteile fallen beim Zerreiben in den Händen durch einen ausgeprägten Kamille-Geruch auf.

LESEN:   Wie geht die Zellatmung?

Was kann ich zu Kamille Pflanzen?

Ein Gemüsebeet im eigenen Garten eignet sich gut, um dort Kamille anzupflanzen. Die echte Kamille gehört zur Familie der Korbblütler und erreicht eine Höhe von bis zu 50 Zentimetern….Besonders gut gedeiht sie neben:

  • Kohlrabi.
  • Zwiebeln.
  • Lauch.
  • Sellerie.
  • Kartoffeln.
  • Kapuzinerkresse.

Ist die Kamille winterhart?

So können Sie die Kamille mehrmals im Jahr ernten. Die Kamillenblüten, die ätherische Öle, Flavonoide, Bitterstoffe, Cumarine und Gerbstoffe enthalten, lassen sich frisch und getrocknet verwerten.

Wann ist die Blütezeit der Echten Kamille?

Kamille blüht zwischen Mai und September Die Pflanze blüht etwa ab Mitte Mai bis in den September hinein, wobei die Haupterntezeit in den Monaten Juni und Juli liegt. Traditionell werden die inhaltsreichen Blüten um den 24. Juni, den Johannistag, geerntet.

Wie erfolgt die Ausbreitung der Kamille?

Die Ausbreitung erfolgt auf verschiedenen Wegen: Tiere wie Schafe, Esel und Pferde fressen die Fruchtstände und verbreiten die Achänen, Endozoochorie genannt; die Früchte verschleimen und bleiben an Tieren kleben ( Epizoochorie ); und die Echte Kamille wird durch den Menschen weiterverbreitet ( Hemerochorie ).

LESEN:   Was mag der Mops nicht?

Wann empfiehlt sich der Anbau einer Kamille?

Beim Anbau von Kamille sollten Sie unbedingt beachten, dass eine zu frühe Aussaat die Pflanzen zu hoch sprießen lassen kann. Daher empfiehlt sich für den Anbau der Kamille eine schon wärmere Witterung ohne Frost. Idealerweise beginnen Sie mit der Aussaat Anfang August. Kamille bevorzugt neutrale bis…

Wie lang sind die Blätter der Echten Kamille?

Die Blätter der Echten Kamille sind meist zwischen 3 und 8 cm lang und stehen sich wechselständig gegenüber. Die Blätter an sich sind relativ zierlich, zwei- bis dreifach gefiedert und spitz zulaufend.

Was ist der richtige Platz für die Aussaat der Echten Kamille?

Der richtige Platz für die Aussaat der Echten Kamille ist lehmiger, eventuell etwas sandiger Boden, der gut von der Sonne beschienen wird. Auch die Aussaat an. halbschattigen Orten ist möglich. Für einen gesunden Wuchs muss der Platz warm sein nur mäßig feucht.

https://www.youtube.com/watch?v=4IB88IG2nmI